"Ich wäre gerne Gitarrist, Pianist, Saxophonist, Flötist, Sänger, Liedermacher, Rockmusiker..."

Tradition der Liedermacher
Musik war und ist mein Leben. Ich bin mit Leib und Seele Musiker. Gerne wäre ich Berufsmusiker geworden.  Wenn ich musiziere, dann lebe ich. Da ich nicht nur einen vollen CD-Schrank, sondern auch viele Instrumente besitze, verbringe ich manchmal auch Zeit damit, eigene Lieder zuschreiben. In der Rubrik "Meine Liedtexte" findest du eine kleine Auswahl meiner Songs.

F-J Degenhardt, Hannes Wader, Klaus Hoffmann, Zupfgeigenhansl uva. waren schon immer meine "Vorbilder". 

Das Gitarrenspielen habe ich mir in Anlehnung an Werner Lämmerhirt selber beigebracht. Auch Klavierspielen und Sopransaxophon übte ich autodidaktisch. Mit 14 Jahren habe ich Klarinette gelernt und im Symphonieorchester gespielt. Dann entdeckte ich die Gitarre und jeden Mittag, wenn ich von der Schule nach Hause kam, sang und spielte ich die Lieder von Hannes Wader. Solange, bis ich sein ganzes Liederbuch auswendig konnte.

 

Liedermacher in der Friedensbewegung
In den 80´er Jahren war ich oft als Liedermacher unterwegs. 
Es war die Zeit der Friedensbewegung und Ostermärsche.

 Ostermarsch 1989 in Basel: 3000 friedensbewegte kamen  und sangen: "Unser Marsch ist eine gute Sache!"

Die Menschen demonstrierten gegen Pershings und Rüstungsspirale. Es herrschte kalter Krieg. Ich begann Lieder über meinen eigenen Frust zu schreiben. Frust gegen eine menschenunwürdige Politik zugunsten der großen Rüstungsfirmen und zu Lasten sozial benachteiligter Menschen.

Ich schaffte es, ein eigenes Programm von selbstgeschriebenen Liedern zusammenzustellen. 

"Denn zu sagen gäb´s so vieles"  -  Kritische Mutmachlieder!


  

Dann traf ich Michael Siebert und Wolfgang Berger. Wir stellten ein neues Programm zusammen - musikalisch abwechslungsreicher mit Bass und E-Gitarre:

 

 "Gewohnte Skandale"

. 1989 spielten wir viele Konzerte in Südbaden.

 

 

 

Meine schönste Erinnerung war eine kleine Tour mit Jan Degenhardt und Irene Alger. Ich lernte Jan bei einem Liedermachertreffen kennen. Er kannte Irene gut und wir trafen uns in Freiburg um ein Programm für eine kleine Tournee zusammenzustellen. Die Tour begann im Freiburger Jazzhaus über Mannheim, Ruhrgebiet, Hildesheim, Hannover und endete in Hamburg, wo ich Jan´s Vater, "Väterchen" Franz-Josef Degenhardt persönlich kennenlernte. 

"Von Heine bis heute" hieß diese Tour. Irene sang jiddische Lieder, Jan sang Lieder von Mercedes Sosa und eigene und ich sang meine Lieder aus dem Programm "Gewohnte Skandale"

 

 

  


Deutschrock mit "Grenzenlos"
Nicht nur die Mauer fiel und Deutschland wurde grenzenlos. Auch auf Grund dieses Ereignisses gründete ich mit Michael Siebert 1990 meine erste Rockband: "Grenzenlos". Deutschrock mit kritischen Texten. "Grenzenlos" hatte den größten Auftritt auf dem ZMF in Freiburg. Vor einem vollem Gastro Zelt gaben wir damals alles. Es hat Riesenspaß gemacht. Auch wenn wir bei anderen Auftritten mal vor nur 10 Besuchern spielten. Aber wir hatten viele tolle Auftritte.


 

 

   

Auftritt "Grenzenlos" im Vorderhaus in Freiburg  Bandfoto im Probekeller

Rockband Anleiter
1990, während meiner Arbeit im Jugendzentrum "Brühl-Beurbarung" in Freiburg leitete ich eine Jugendband mit Pedro und Narzisso aus Portugal an. Wir durften damals sogar im portugisischen Club in Freiburg auftreten.

 

Erste CD: "Randvoll"

 

Ich wollte dann meine eigenen Rocksongs mit deutschen Texten einmal auf eine CD bringen. Also nahm ich einige Songs in meinem Homestudio auf und mischte sie später im "Take-One-Studio" in Freiburg bei Teddy und Claudius ab. Weil ich Drumspuren mit einem Computer aufnahm und mir dies garnicht gefiel, spielte Claudius im Studio live das Schlagzeug ein. "Randvoll" spiegelt auch meine Zeit als junger Vater wieder. Denn 1993 wurde mein Sohn Felix geboren, der mein Musikerleben veränderte.

   

 

Cover-Rock-Band "Lost & Found"
Etwa 2003 gründeten Wolfgang B. und ich eine neue Band. Wir suchten uns einen Basser und mit Hans B.  formte sich langsam die Rock-Cover-Band "Lost & Found". Zwei Jahre später kam Dirk H. an den Tasten dazu.
Seitdem rocken wir als Band auf Partys, in Clubs und Kneipen, bei Stadtfesten und auch schon mal auf Wahlveranstaltungen. 
Wir waren mittlerweile auch im Studio und haben im Proton Studio bei Frank Schulz in Neuenburg am Rhein eine DEMO CD aufgenommen.


Nostalgie und Spaß motivieren mich dazu, die alten Rocksongs der 60´er und 70´er Jahre aufleben zu lassen: Eric Clapton, die Beatles, die Tremeloes, die Hollies, The Move, Manfred Mann, Deep Purple, The Monkeys und viele andere.

 
















 

 

Kontakt